15 Jahre at-s

15 Jahre at-s

Wir begingen unser 15 Jahr Jubiläum am 2. Mai um 17:30 in der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten mit Vorstel­lungen nachhaltiger at-s Projektförderungen und -partner­schaften. Als Gastreferenten konnten wir Manfred Blohm von der Uni Fensburg gewinnen.

Programm: [Einladung 15 Jahre at-s, pdf 329.71 kB]

Rund 60 Gäste feierten mit dem Verein „architektur technik + schule“ das 15-jährige Bestehen. Günther Dollnig, Vizepräsident der Ziviltechnikerkammer, ehrte die langjährigen ehrenamtlich Engagierten: Vereinsobmann Wolfgang Richter (Pädagoge), seinen Stellvertreter Architekt Christian Schmirl, Vorstandsmitglied Erwin Neubacher sowie die Gründungsmitglieder Anton Thiel (Pädagoge) und Architekt Thomas Forsthuber.

Die Präsentationen zu den aktuellen Projekten zeigte die Vielfältigkeit des Aktivitätsspektrums. Das prominente Podium unter der Moderation von Barbara Feller unterstrich die Wichtigkeit der prozesshaften Annäherung als pädagogisches Prinzip und diskutierte die Möglichkeiten und Grenzen der Schule hinsichtlich der Integration von Experten in den pädagogischen Alltag. Besonders eine Schülermeldung bestätigte, dass die entfachte Begeisterung eine weit über die normale Wissensvermittlung hinausreichende Mündigkeit und Expertise zeitigen kann. Diese Erfolge bestätigen einmal mehr, dass der gegangene Weg des Vereins „architektur technik + schule“ nichts an Aktualität verloren hat.

Die Ziele des Vereins sind nach 15 Jahren noch immer aktuell und in Zeiten ange­kün­digter Bildungsre­formen gerade wieder virulent. Vereinsobmann Dr. Wolfgang Richter, Pädagoge am Gymnasium der Herz Jesu Missionare, meint: „Durch die von Anfang an intensive und partnerschaftliche Zusam­men­arbeit zwischen LehrerInnen und (Architektur-)ExpertInnen hat at-s eine Vielfalt an methodischen Zugängen zur Archi­tektur­vermittlung entwickelt und beim 10-Jahres-Jubiläum den Anstoß zur Vernetzung der Architekturvermittlung in Österreich gegeben. In den  aktuellen pädagogischen Trend der Öffnung der Schulen durch die  praxis­orientierte Einbindung externer Fachleute kann at-s seine langjährige Erfahrung  einbringen. Das differenzierte Eingehen auf Interessen macht für ExpertInnen, SchülerInnen und LehrerInnen aller Schultypen vom Kinder­garten bis zur Matura vertiefte Lernerfahrungen möglich und stellt für alle Interessierten zukunftsweisende Anregungen für den Unterricht bereit.“

Dr. Barbara Feller, Geschäftsführerin der Architekturstiftung Österreich und Fach­referentin für den Bereich Architektur bei KulturKontakt Austria, begleitet den Verein über viele Jahre. Ihr Blick von außen zeichnet folgendes Bild: „Der Verein Architektur Technik + Schule hat von Anfang an und bis heute eine wichtige Vorreiterrolle bei der Archi­tektur- und Technikvermittlung für junge Menschen eingenommen – dies sowohl metho­disch mit einer breiten Palette an Vermittlungsprojekten, als auch strukturell als Vorbild für andere Institutionen mit ähnlichen Zielsetzungen. Speziell in den letzten Jahren kamen und kommen von at-s auch wesentliche Impulse für eine Stärkung der österreichweiten sowie der internationalen Vernetzung und Zusammenarbeit. Mit all seinen Aktivitäten wirkt at-s damit weit über die Grenzen des Landes Salzburg hinaus.”

Präsentationen/Rückblick:

[15 Jahre at-s - aktuelle Projekte 2011/12, pdf 13.91 MB]

[Blohm E-Book zur Architekturvermittlung, pdf 336.83 kB]

[15 Sätze zu 15 Jahre at-s, pdf 77.26 kB]